Energie sparen

Nachhaltigkeit beginnt beim Energiesparen. Was man an Energie nicht verbraucht, muss nicht (grün) produziert werden. Davon profitieren natürlich Sie und die Umwelt. Aber wie kann man Energie sparen? Warum sollten wir alle genau das tun? Und wie kann Summit Engineering dabei helfen?

In den Niederlanden haben wir im Rahmen des Klimaabkommens vereinbart, weniger CO2 auszustoßen: im Jahr 2030 wollen wir 49% weniger ausstoßen als 1990, und im Jahr 2050 sogar 95% weniger. Dafür müssen wir alle etwas tun. Wir produzieren Energie zum Beispiel immer mehr aus erneuerbaren Quellen und nutzen dafür Solaranlagen, Windräder und Biogas. Wenn aber der Energieverbrauch so hoch bleibt wie jetzt oder sich sogar erhöht, dann reicht die Energie aus den erneuerbaren Quellen nicht mehr aus. Denn die Produktion erneuerbarer Energien braucht viel Platz, ist kostspielig und noch nicht in großen Mengen verfügbar. Wenn wir neben der nachhaltig produzierten Energie auch Energie sparen, dann erreichen wir viel eher unsere Klimaziele. So erreichen wir viel schneller, dass weniger fossile Brennstoffe genutzt und weniger CO2 ausgestoßen wird.

Schritt 1: Einblick

Der erste Schritt beim Energiesparen ist, einen Einblick in den eigenen Verbrauch zu bekommen. So können Sie einfach Vergleich zu anderen Verbrauchern ziehen, entdecken Sie wo Chancen zur Optimierung liegen und können Sie auch den Effekt von getroffenen Energiesparmaßnahmen sehen. Je genauer und spezifischer die Messungen sind, umso einfacher wird es, konkrete Sparmaßnahmen zu ergreifen. Das ist vergleichbar mit dem Energiemanagement zuhause: auch wenn Sie wissen wie hoch Ihr Gesamtverbrauch ist, dann wissen Sie noch nicht, welche Geräte diesen Verbrauch verursachen. Erst wenn Sie den Energieverbrauch von Kühlschrank, Waschmaschine, Geschirrspüler und anderen Geräten kennen, wissen Sie wer die Großverbraucher sind. Nun können Sie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen, Geräte austauschen oder den Verbrauch optimieren. Summit Engineering kann Ihnen helfen, den notwendigen Einblick in Ihren Verbrauch zu erhalten.

Einblick gewinnen

Maßnahmen ergreifen

Kontinuierlich messen und verbessern

Schritt 2: Maßnahmen ergreifen

Jetzt wo wir wissen, wo der Energieverbrauch entsteht, können wir Maßnahmen ergreifen. So kann durch bessere Isolierung der Verbrauch beim Heizen eingedämmt werden und dies kann sogar dazu führen, dass es für die Menschen drinnen angenehmer wird. Auch den Verbrauch von Geräten können Sie vermindern, indem Sie diese austauschen, anpassen oder umbauen. Der Gesamtverbrauch setzt sich immer aus einem technikbezogenen Teil und einem verhaltensbezogenen Teil zusammen – und darum setzen wir bei beiden an. Summit Engineering hilft dabei, zu entscheiden welche Maßnahmen in welchen Situationen ergriffen werden sollten für ein optimales Ergebnis.

Schritt 3: messen

Indem man wiederholt Messungen vornimmt, kann man überprüfen, ob die getroffenen Maßnahmen den gewünschten Effekt haben. Auch für Audits nach der Energieeffizienzrichtlinie ist dies erforderlich, denn nur so können Sie zweifellos zeigen, dass Sie Ihren Energieverbrauch vermindern konnten. Bei Summit Engineering nutzen wir auch gerne die ISO 50001 Norm. Hiermit wird das Thema Energiemanagement in den bestehenden Managementzyklus aufgenommen, und so wird der Energieeffizienzaudit überflüssig. Auch wenn Ihr Betrieb nach ISO 50001 zertifiziert ist, lohnt es sich, kontinuierlich zu messen. Das hilft auch beim kontinuierlichen Verbesserungsprozess, welcher für die Reduzierung des Energieverbrauchs essenziell ist und den damit verbundenen Kosten und Emissionen. Summit Engineering kann Ihnen beim Implementieren der passenden Messsysteme und beim Energiemanagement (zum Beispiel mithilfe der ISO 50001) helfen.

Wollen Sie mit uns über Energiesparen reden?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Thomas Engberts
thomas@summitengineering.nl
+31 (0)6 48 43 94 90

Thomas Engberts headshot